Museum des Wasserkraftwerkes Fala

Ausflugspunkt

Der Bau des Wasserkraftwerkes Fala, des ersten Wasserkraftwerkes auf der Drau, das gleichzeitig auch das größte Wasserkraftwerk in der Region der Ostalpen war, begann im Jahre 1913. Bis 1918, als das Wasserkraftwerk Fala in Betrieb genommen wurde, wurde der Flusslauf über die gesamte Länge der Drau ungehindert, daher verlief aus den holzreichen Regionen die Floßtransportstrecke durch Podravje in Podonavje und weiter gegen Schwarzes Meer. 

Am 6. Mai 1918 wurden die ersten drei Aggregate des Wasserkraftwerkes Fala, am 9. Mai das vierte Aggregat und am 23. Mai noch das fünfte Aggregat in Betrieb genommen.


 Heute ist das Wasserkraftwerk Fala, das älteste Wasserkraftwerk auf dem Slowenischen Teil der Drau, ein Glied der Kette von acht Wasserkraftwerken auf der Drau, die von der Gesellschaft Dravske elektrarne Maribor verwaltet werden. Seit der Renovierung am Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts wird es mit drei Aggregaten betrieben und erzeugt ungefähr 260 Millionen Kilowattstunden elektrischer Energie jährlich. Mit dem Beschluss der Slowenischen Regierung wurde das Wasserkraftwerk im Jahre 2008 als national bedeutendes Kulturdenkmal erklärt. Der stillgelegte, aber ursprünglich erhaltene Teil des Wasserkraftwerkes ist heute ein Museum, das mit der Ausstellung der Originalausrüstung und mit modernen Experimenten, die die Energieumwandlungsmethoden darstellen, für Besucher aller Altersgruppen interessant ist. 

Foto: Matjaž Wenzel