Ptuj

Ptuj

Ptuj ist der älteste dokumentierte Ort in Slowenien und liegt im Nordosten Sloweniens in der Mitte des unteren Podravje an der Grenze von Prlekija. Der zentrale Teil von Ptuj ist denkmalgeschützt. Ptuj beginnt sein erstes Kapitel in der Jungsteinzeit. Dieses Gebiet haben in der späten Eisenzeit die Kelten, die später auch das Norischer Königreich mitentwickelt haben, besiedelt. 

Die römischen Schriftsteller, beginnend mit Tacit, erwähnen Ptuj oft im Zusammenhang mit bedeutenden Ereignissen, die zurück  zum Zeitpunkt der Wahl des Kaisers Vespasian ins Jahr 69 bis zur Erwähnung der politischen Aktivitäten des Großvaters des letzten weströmischen Kaisers Romulus, abgesetzt 467, zurückreichen. Mit diesen Aufzeichnungen begann der historische Zeitraum von der Stadt Ptuj, die um das Jahr 103 zum Selbstverwaltungsorgan COLONIA ULPIA TRAIANA POETOVIO wurde, die ihren größten Umfang im 2. und 3. Jahrhundert erreichte und im Jahr 450 von den Hunnen niedergebrannt wurde. In den Jahren zwischen 977 und 1555 gehörte die Stadt zu den Salzburger Erzbischöfen und dann in den Besitz des Fürsten. Allmählich entwickelten sich hier  das Schulwesen, das Militär, die Lederindustrie, der Wein- und Großhandel Betrieb, Schienen-und Straßenverkehr sowie die Anfänge der rationalen touristischen Aktivitäten.

Kulturerbe

Das Schloss von Ptuj

Das Schloss von Ptuj ist eines der schönsten Schlösser in Slowenien. Vom Schloss reicht der Blick über die Ziegeldächer und geplasterte Straßen der ältesten slowenischen Stadt. Hier finden Sie ausgezeichnete Sammlungen des Landschaftsmuseums von Ptuj – Ormož: Musikinstrumente, Waffen, Möbel, traditionelle Karnevalsmasken und Meisterwerke der Malerei.

​Das Dominikanerkloster

Das Dominikanerkloster gründete 1230 Matilda, die Witwe von Frederick III. von Ptuj, und es war bis zu seiner Aufhebung im Jahr 1785 tätig. Die Klosteranlage weist gotischen und barocken Stil aus. Die in den letzten Jahren renovierten Räume sind der Schauplatz von kulturellen Veranstaltungen, von April bis Oktober sind sie auch für Besichtigungen offen.

Das Minoritenkloster

Trotz der Brände und Bombardierungen rühmt heute das Kloster, gebaut im 13. Jahrhundert, restauriert, mit seiner ausnehmenden Klosterbibliothek mit mehr als 5000 Büchern, sogar mit Exemplaren aus dem 16. Jahrhundert. Der Arkadenhof ist im Sommer einer der beliebtesten Veranstaltungsorte. 

Das Denkmal des Orpheus

Das marmorierte Denkmal wurde in Erinnerung an Mark Valerij Ver aufgestellt, der in der Stadt von Poetovio im zweiten Jahrhundert Bürgermeister gewesen ist. Das fünf Fuß hoche Monolith steht noch heute auf dem Gelände, wo ihn die Römer aufgestellt haben. Im Mittelalter wurde das Denkmal, das mit Szenen aus den Orpheus-Geschichten dekoriert ist, als Pranger verwendet.

III. Mithräum - das Heiligtum des Gottes Mithras

Zur Zeit des römischen Reiches war Ptuj eine mächtige und wichtige Stadt (Poetovio) und militärischer Vorposten. Mit Soldaten aus den östlichen Ländern etablierte sich hier der Mithrakult, eine persische Religion mit geheimen Ritualen, die nur von Männern besucht wurden. Im Tempel des Gottes Mithras aus dem 3. Jahrhundert blieben mit diesem Kult viele Kult-bezogene Denkmäler erhalten. Es ist fast unmöglich den Stadtturm zu übersehen. Er ist nicht nur wegen seinem barocken Zwiebel-Dach, sondern auch wegen den antiken Monumenten, die in den Wänden eingebaut sind, interessant. Aufmerksame Beobachter werden feststellen, dass die Uhr nur auf drei Seitenteilen der Kirche angebracht ist. Weil die Burgherrschaft ihren Anteil für die Uhr nicht bezahlen wollte, haben die Bürger, als Zeichen des Protests, eine Uhr, die in Richtung des Schlosses angebracht werden müsste, ausgelassen.

Das Rathaus

Eines der mächtigsten Häuser im alten Stadtkern ist das Werk des Wiener Architekten Max Ferstl vom Anfang des 20. Jahrhunderts. Im Hochzeitssaal versiegeln jedes Jahr ihre Liebe mehr als hundert Paare, viele Einheimische verbringen aber ihren Samstag bei einem Kaffee vor dem Magistrat und begleiten die Ankunft der Bräute und Hochzeitsgäste.

Die Kirche Hl. Georg

Die Propstkirche hat einen der schönsten Kircheninnenräume: den ausnehmenden Flügelaltar von Laib, Chorbänke aus dem 15. Jahrhundert und die Statue des Schutzheiligen Georg, der den Drachen beherrscht. Die Kirche aus dem 12. Jahrhundert wurde mehrmals erweitert, deshalb ist sie eine Mischung von Stilen, unter denen die Gothik und Barock überwiegen.

Naturerbe

Der Hinze-Mammutbaum

Am linken Drauufer, zwei Kilometer ausserhalb von Ptuj, im Ort Orešje, wächst der Hinze-Mammutbaum. Diese Baumart wurde im 19. Jahrhundert nach Europa gebracht und in Parks gepflanzt.Dieser Mammutbaum ist der grösste dieser Art in Slowenien, denn er ist 43,5 Meter hoch. Der Umfang beträgt 743 Zentimeter.

Der Naturpark Šturmovci

Im Dreieck zwischen dem alten Drau-Flußbett, Dravinja mit dem Haloze-Rand und dem Videm-Hang unter dem Damm des Sees Ptujsko jezero liegt der 125 Hektar große Rest der Flusslandschaft, der seit 1979 als Regionalpark Šturmovci geschützt ist. An der Nordwestseite wird er durch den See Ptujsko jezero, an der Südseite mit dem Vorgebirge von Haloze und im Osten von dem Zusammenfluss der Drau und des Flusses Dravinja umschränkt. Dies ist eine breite Aue und ist ein effektiver Anschlag von Hochwasser. Das Gebiet zeichnet sich durch die Vielfalt der Lebensräume, von Kiesgruben, seichten Stellen, Altwasser und Quellwasser, bis zu wilden und gepflegten Auwälder und Wiesen aus. Der erste Naturschutzwert von Šturmovci ist die Flussaue. Dies ist nur ein Überbleibsel der einst ausgedehnten Auen an der Drau zwischen Maribor und Ormož. Die Aue ist ein breites Überschwemmungsgebiet entlang des Flusses, in der in den tiefsten Regionen weiße Weiden wachsen, die die meiste Zeit des Jahres überflutet sind. In den höheren und wasserlosen Gebieten verschwinden sie, und werden durch Ulmen, Herbst, Pappeln, Eichen und anderen ersetzt, die im Wasser bis zu drei Monate im Jahr sein dürfen. Das Lebensrhythmus der Auen regulieren Überschwemmungen – das Wasser schwemmt ab, umschichtet die Kiesgruben, Sanddünen und den Boden mitsamt der Bäume.

Dienstleistungen in der Nähe (10km)

Hotel Mitra
Unterkünfte

Hotel Mitra

Prešernova 6, Ptuj

+386 (0)2 78 77 455, +386 (0)51 603 069

Mehr
Zavod za turizem Ptuj
Ausflugspunkt

Zavod za turizem Ptuj

Murkova ulica 7, 2250 Ptuj

+386 (0)59 308 335

Mehr
MuziKafe
Unterkünfte

MuziKafe

Vrazov trg 1, Ptuj

+386 (0)2 78 78 860

Mehr
Teta Frida Evropa Ptuj
Gasthäuser, Restaurants

Teta Frida Evropa Ptuj

Mestni trg 2, Ptuj

+386 (0)2 771 02 20

Mehr
B & B Šilak
Unterkünfte

B & B Šilak

Dravska ulica 13, Ptuj

+386 (0)31 597 361

Mehr
Das Landesmuseum Ptuj Ormož, Schloss Ptuj
Ausflugspunkt

Das Landesmuseum Ptuj Ormož, Schloss Ptuj

Na gradu 1, 2250 Ptuj

+386 (0)2 748 03 60

Mehr
Gostilna Ribič
Gasthäuser, Restaurants

Gostilna Ribič

Dravska ulica 9, Ptuj

+386 (0)2 79 95 435
+386 (0)41 808 449

Mehr
Der Keller von Ptuj
Ausschank

Der Keller von Ptuj

Vinarski trg 1, 2250 Ptuj

+386 (0)2 787 98 10, +386 (0)41 486 258

Mehr
Bed & Breakfast Žiga
Unterkünfte

Bed & Breakfast Žiga

Panonska ulica 1, Ptuj

+386 (0)2 74 81 683
+386 (0)51 305 112

Mehr
Hotel Poetovio
Unterkünfte

Hotel Poetovio

Vinarski trg 5, Ptuj

+386 (0)2 77 98 211
+386 (0)70 141 366

Mehr
Hotel und Restaurant Pomaranča
UnterkünfteGasthäuser, Restaurants

Hotel und Restaurant Pomaranča

Ob Dravi 3a, Ptuj

+386 (0)2 78 80 012
+386 (0)41 332 000

Mehr
Panorama B&B
Unterkünfte

Panorama B&B

Maistrova ulica 19, Ptuj

+386 (0)2 78 77 570
+386 (0)41 987 743

Mehr
Terme Ptuj - Sava Hotels & Resorts
UnterkünfteGasthäuser, RestaurantsCamping-Plätze

Terme Ptuj - Sava Hotels & Resorts

Pot v toplice 9, Ptuj

+386 (0)2 74 94 506

Mehr
Ranca Ptuj
Ausflugspunkt

Ranca Ptuj

K jezeru, Ptuj

+386 (0)40 274 691

Mehr
Abenteuerpark Vurberk
Ausflugspunkt

Abenteuerpark Vurberk

Vurberk 85, Spodnji Duplek

+386 (0)68 136 320

Mehr
Oddajanje nočitvenih kapacitet Vogrinec Silva s.p.
Unterkünfte

Oddajanje nočitvenih kapacitet Vogrinec Silva s.p.

Spodnja Hajdina 19

+386 (0)31 392 514

Mehr
Pri Žihri
Gasthäuser, Restaurants

Pri Žihri

Moškanjci 1g, 2272 Gorišnica

+386 (0)2 743 08 32

Mehr